Du kennst sie auch! Stänker-Kathi und Ekel-Sepp - Engelchanneling - Engelbotschaften, Engelorakel, Motivation

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Du kennst sie auch! Stänker-Kathi und Ekel-Sepp

Herausgegeben von in Coaching ·
Tags: StänkererEkelSelbstliebeLoslassen
Jeder kennt sie, diese unangenehmen Stänker-Kathi`s und Ekel-Sepp`s die ihren persönlichen Frust und ihr Versagen an uns ausleben wollen.

Ob in der Familie, im Beruf oder im Freundeskreis. Es sind die, die stets und überall um Aufmerksamkeit kämpfen und sich als äußerst nette und fürsorgliche, umgängliche Gesellen öffentlich anbiedern.  Aber genau das sind sie eben nicht! Täuschung und Tarnung ist ihr Spezialgebiet. Stets sind sie auf ihren Vorteil aus und sie wollen Macht über dein Leben.

Sie beherrschen negative Eigenschaften aus dem FF

Diese Stänkerer und Ekelpakete sind die, welche uns stets versuchen zu provozieren, die intrigieren, schikanieren und sie sind gierig danach Recht zu haben. Genauso versuchen sie die anderen Beziehungen in deinem Leben zu zerstören – egal ob privater Natur oder in beruflicher Form. Dafür ist ihnen fast jedes Mittel recht: Sie belügen und betrügen sich und Andere und teilweise stehlen sie sogar.   

Sie wollen die Queens und Kings sein

Ziel ist es, sich selbst zu profilieren und als größer und besser zu gelten als das, meist erfolgreiche oder beliebte, Opfer. Ob im Bekanntenkreis aber vor allem in der Öffentlichkeit, sie wollen all das haben was du hast. Einige versuchen damit auch materiell reich zu werden.  Ebenso versuchen sie sich an Ruhm und Erfolg der Anderen zu hängen und diese Erfolge der Opfer als die ihren auszugeben. Im gewissen Sinne sind es fiese Parasiten.

Da die meisten Menschen sehr gutgläubig sind, haben es solche Ekel und Stänkerer sehr leicht sich Vertrauen zu erschleichen. Selbst wenn mit der Zeit bemerkt wird, dass diese Personen  eigentlich Widerlinge sind, fällt es den meisten schwer sich zu lösen.  Eben aus dem selben Grund wie zum Beginn: Naive Gutgläubigkeit.

Denn diese negativen Menschen beherrschen es sich stets wieder durch Reumut und Ausnützung der Schwächen des Anderen wieder im Leben der Opfers zu platzieren. So wissen sie z. B.  dass  ihre Opfer sehr viel Mitgefühl haben und dadurch gewinnt sich wiederholtes Vertrauen.  

Was lehren uns diese Ekel?

Ich würde nun nicht behaupten, sie wären ein Spiegelbild für uns. Aber sie haben mit Sicherheit etwas mit unseren Erfahrungen in der Kindheit zu tun. Vermutlich hatten wir dort bereits schon solche Stänkerer und lernten den Umgang mit solchen Menschen.  Sie zeigen uns unsere Schwäche. Doch jetzt ist es Zeit diese antrainierte Gutgläubigkeit und Hoffnung loszulassen – den Strick abzulegen. Siehe hierzu die Geschichte der Elefanten.

Eine Methoden um sich zu befreien
1.) Ruhig bleiben
2.) Loslassen
3.) Mitgefühl aber kein Mitleid
 

Ruhig bleiben

Wenn du merkst du bist im Netz einer Stänker-Kathi oder eines Ekel-Sepp gefangen, dann werde dir bewusst dass Wut sein darf. Du darfst toben und zornig werden. Aber nur für dich, nicht vor der  Kathie oder dem Sepp.  Denn die Zwei klopfen sich sonst lobend auf die Schulter. Bleib also äußerlich ruhig und reagiere nicht auf Provokationen. Damit nimmst du ihnen die Plattform und somit den Wind aus den Segeln.

Natürlich bedarf dies einiger Übung. Daher, verzweifle bitte nicht an dir selbst wenn man dich doch wieder einmal herausgefordert hat. Du wirst sehen, in diesem Stadium wirst du noch einige Möglichkeiten haben dich in Ruhig-bleiben zu üben. Denn es dauert seine Zeit bis man wirklich erkannt hat und auch entspannt bleibt.

Loslassen und entziehen

Du kannst dir sicher sein, dass du diese Menschen nicht ändern kannst. Sie sind was sie sind. Aber du kannst die Situation ändern und dich aus diesen Beziehungen lösen.  

Für liebevolle, gutgläubige und empathische Menschen ist dies absolut die allerschwerste Herausforderung.  

Vorab, es ist nicht einfach Gewohnheiten und Beziehungen loszulassen, aber es ist immer möglich. Also setze dich nicht unter Druck. Denn dies ist auch eine Phase des Lernens. Du musst sooft verletzt, betrogen, belogen, schlecht behandelt werden bis du beginnst dich selbst mehr zu schätzen als dein Gegenüber.    

Entziehe dich dem/der Täterin. Lasse sie nicht mehr Teil deines Lebens sein. Wenn du die Sorge hast, dass der drastische Bruch der Verbindung zu Problemen führen kann (Stalking usw.), so lasse es langsam angehen. Meistens folgen leider Intrigen gegen Dich.  Ich gebe dir aber mein Wort auf Folgendes: Denke daran, egal was der/die Täter/in über dich erzählt: Lügen haben kurze Beine und die Wahrheit kommt immer ans Licht!!  

Interagiere nicht mehr mit deinem Provokanten bzw. nur oberflächlich. Erzähle keine privaten Dinge mehr. Antworte höflich aber distanziert.  Es wird versucht werden dich wieder zu provozieren. Ignoriere dies!
Und irgendwann blockiere diese Person auf deinen sozialen Medien und auf dem Handy.  

Wenn du soweit bist, hast du gelernt dich mehr zu schätzen und dennoch hast du deinem Täter nicht übel mitgespielt sondern du bist fair geblieben.

Mitgefühl ja, Mitleid nein.

Nun kannst du Mitgefühl für dein Kathi oder deinen Sepp empfinden. Sie haben dir gelernt dich selbst zu schätzen und dafür solltest du ihnen dankbar sein. Du hast nun erkannt, dass sie eigentlich die Opfer von sich selbst sind und ihre Ziele niemals erreichen werden. Dass sie sich nur groß fühlten wenn sie Andere klein machten. Sie sind und bleiben die armen Tröpfe.  

Wenn du ein solchen Täter in deinem Leben hast oder hattest, kannst du mit Berechtigung sagen, du hast alles richtig gemacht in deinem Leben. Du bist in irgendeiner Weise erfolgreich oder beliebt. Denn wärst du ein Looser würden sich solche Täter niemals für dich interessieren.

Du darfst Mitgefühl haben für ihre Situation, aber du darfst nicht mitleiden, sonst beginnt das Spiel von Vorne.

Jeder Mensch ist seines Glückes Schmied!

Du hast begonnen frei zu sein und dich zu schätzen gelernt! Dank deiner Stänker-Kathi oder deines Ekel-Sepp. Etwas das sehr wichtig ist im Leben: Selbstliebe. Dafür kannst du ihnen dankbar sein!!







Copyright 2015. All rights reserved.
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü